erweiterte Suche


Hotline
07842 / 98610


















Startseite   .   Windmuehlenmesser-shop   .   wissen   .   Windmühlenmesser Gemüsemesser

Windmühlenmesser Gemüsemesser

Das Windmühlenmesser Gemüsemesser ist ein Klassiker und eignet sich als Allrounder für alle anfallenden kleinen Schneidarbeiten. Das typische Gemüsemesser eignet sich hervorragend zum Schälen, Entkernen oder Zerteilen von Obst, Gemüse oder Kräutern.  Das Messer schneidet selbst harte Schalen ohne das Innere zu zerdrücken. Die Messerklinge ist entweder aus nicht rostfreiem Carbonstahl oder aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl und zerteilt das Schneidgut sauber und präzise. Das Windmühlenmesser Gemüsemesser ist von Hand feingepließtet und nach dem "Solinger Dünnschliff" gefertigt. Die Griffe sind aus verschiedenen erstklassigen Hölzern und liegen dank des geringen Gewichts angenehm und sicher in der Hand. Nach Gebrauch sollte es mit Wasser gereinigt und anschließend mit einem Küchentuch getrocknet werden. Ein solches Messer sollte nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Den Griff nach einiger Zeit mit dem Herder Holzpflegeöl einölen.

Windmühlenmesser Gemüsemesser Mittelspitz

Das Windmühlenmesser Mittelspitz ist ein kleines ausbalanciertes Messer und eignet sich für alle feinen Schneid- und Küchenarbeiten, insbesondere zum Schneiden von Gemüse, Zwiebeln oder Knoblauch. Die schmale gerade Messerklinge ist nach dem "Solinger Dünnschliff" gefertigt und läuft spitz auf die Messerschneide zu. Das Windmühlenmesser Mittelspitz ist entweder aus nicht rostfreiem Carbonstahl oder aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl gefertigt. Es eignet sich außerdem zum Spicken von Fleisch oder zum Entkernen von Obst. Das Windmühlenmesser Mittelspitz hat seinen Namen nach der Form der Klinge erhalten, da die Spitze der Messerklinge exakt in der Mitte von Rücken und Schneide liegt. Das hat den Vorteil, dass das Messer sicher auf der Schneidunterlage aufliegt und dadurch präzise durch das Schnittgut gezogen werden kann. Ein solches Messer sollte in keiner Küche fehlen. Windmühlenmesser gehören keinesfalls in die Spülmaschine. Sie sollten unter fließendem Wasser gereinigt und anschließend abgetrocknet werden. Den Griff ab und zu mit Herder Holzpflegeöl einölen. So haben Sie lange Freude an Ihren Windmühlenmessern.

Windmühlenmesser Gemüsemesser Vogelschnabel

Das Windmühlenmesser Vogelschnabel ist auch als Tournier- oder Schälmesser bekannt. Die Form der Klinge erinnert an einen Vogelschnabel, daher auch der Name. Das Windmühlenmesser Vogelschnabel ist entweder aus nicht rostfreiem Carbonstahl oder aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl gefertigt. Die sehr scharf geschliffene Messerklinge eignet sich besonders zum Schälen von Obst oder Gemüse. Dank der runden Klingenform kann sehr sparsam geschält werden und somit wird weniger Abfall erzeugt. Die schmale Vogelschnabelspitze eignet sich hervorragend zum Schnitzen von Dekorationen. Nach der Küchenarbeit sollte das Messer von Hand gereinigt und getrocknet werden. Keineswegs sollte es in die Spülmaschine. Den Holzgriff des Windmühlenmessers ab und an mit Herder Holzpflegeöl pflegen.

Windmühlenmesser Gemüsemesser Gabelspitz

Das Windmühlenmesser Gabelspitz ist auch unter dem Namen Tomaten- oder Käsemesser bekannt. Der Sägeschliff ermöglicht saubere und präzise Schnitte ohne das Schneidgut zu beschädigen. Die nach dem Solinger Dünnschliff gefertigte Klinge ist aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl gefertigt und eignet sich besonders um zähe Tomatenhaut oder harte Käserinde ohne großen Kraftaufwand zu schneiden. Die Gabel an der Spitze der Messerklinge nimmt die geschnittenen Tomatenscheiben oder Käsestücke zum Transportieren oder Dekorieren sauber auf. Ein Messer, welches bei einem gemütlichen Weinabend alle Blicke auf sich zieht. Das Windmühlenmesser Gabelspitz sollte unter fließendem Wasser gespült und sofort getrocknet werden. Nicht in die Spülmaschine geben. Den Messergriff von Zeit zu Zeit mit Herder Holzpflegeöl bearbeiten.