Windmühlenmesser Schleifsteine und Schärfer

Windmühlenmesser bietet zum Schärfen Wetzstäbe, Streichriemen und spezielle Wasserschärfer mit verschiedenen Schleifsteinen und dem Belgischen Brocken an. Je nach dem, ob das Messer nur nachgeschärft werden muss oder stumpf geworden ist, kommen die einzelnen Schärfartikel zum Einsatz: Das Wetzen mit dem Wetzstahl ist effektiv, wenn das Messer nicht mehr die gewohnte Schärfe hat. Der Wetzstahl richtet die dünn geschliffene Schneide des Messers wieder auf und sie bleibt  dadurch lange Zeit scharf. Wenn das Messer stumpf geworden ist und die Scheide nicht mehr aufgerichet werden kann, ist das Schärfen die richtige Methode. Beim Schärfen wird von der Klinge Material abgeschliffen, damit erhält die Klinge im Bereich der Schneide wieder die richtige Geometrie. Mehr über das Wetzen und Schärfen erfahren Sie hier.

Filter