Windmühlenmesser Tourniermesser

Das Windmühlenmesser Tourniermesser ist auch als Schäl- oder Putzmesser bekannt. Seine Vogelschnabelform ist perfekt zum Entfernen von Schalen und Kerngehäusen sowie für bogenförmige Schnitte um nah an der Schale zu schneiden. Der Name "tourner" bedeutet übersetzt "umrunden". Die Klinge hat eine Länge von 5-8 cm und dank der schnabelartigen Klingenform könne verschiedene Küchenarbeiten erledigt werden.

Weiterlesen...
Filter

Windmühlenmesser Tourniermesser- Griffmaterial

Mit dem Windmühlenmesser Tourniermesser erhalten Sie ein optimal ausbalanciertes Messer, welches ausgesprochen gut in der Hand liegt. Erhältlich sind die Windmühlenmesser Tourniermesser in den Hölzern Kirsche, Pflaume, Walnuss, Marille, Buche und in POM-Kunststoff.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Carbonstahl (nicht rostfrei)

Die Windmühlenesser Tourniermesser aus nicht rostfreiem Stahl besitzen besondere Eigenschaften in der Schärfe, Härte und langanhaltender Schnitthaltigkeit. Die Messer werden bei 61,5 HRC gehärtet, von Hand blaugepließtet und nach dem Prinzip des Solinger Dünnschliffs gefertigt. Messerklingen aus Carbonstahl bekommen bereits bei der ersten Benutzung eine Verfärbung in dunkelgrauer Farbe - sie korrodieren. Dies stellt keinen Nachteil da, sondern sollte als Qualitätsmerkmal angesehen werden.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Rostfreier Messerstahl

Die Windmühlenmesser Tourniermesser aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl werden bei 60 HRC gehärtet, von Hand blaugepließtet (spezieller Feinschliff) und nach dem Prinzip des Solinger Dünnschliffs gefertigt. Rostfreier Messerstahl ist der Ausdruck für korrosionsbeständige Stähle. Die Korrosionsbeständigkeit ist einem sehr hohen Chromanteil zu verdanken.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Solinger Dünnschliff

Die im Solinger Dünnschliff bearbeiteten Klingen haben einen stabilen Rücken gleichzeitig eine scharfe, dünne Schneide mit hoher Schnitthaltigkeit. Die Windmühlenmesser Tourniermesser lassen sich mit einem Wetzstab leicht nachschärfen.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Pließten

Pließten bedeutet Feinschleifen und wird in unterschiedlichen Feinheitsstufen durchgeführt, dem Fein- und dem Blaupließten. Das sind seit jeher die aufwendigsten Techniken der Solinger Schleifkunst, von denen das Blaupließten die höchste Stufe darstellt. Die Klingen erhalten einen blauen oder regenbogenfarbenen Schimmer.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Reinigung

Reinigen Sie die hochwertigen Windmühlenmesser Tourniermesser nach jedem Gebrauch per Hand und trocknen Sie diese sorgfältig ab. Keinesfalls in der Spülmaschine reinigen. Der lange Wasserkontakt und das langsame Trocknen können die Funktion und die Lebensdauer der Messer verringern.

Windmühlenmesser Tourniermesser - Die Pflege der Holzgriffe

Wir empfehlen zur Pflege der Holzgriffe das Windmühlenmesser Holzpflegeöl zu verwenden. Das Öl verleiht dem Griff feuchtigkeits- und schmutzabweisende Eigenschaften und die unterschiedlichen Holzmaserungen kommen schön zur Geltung.