erweiterte Suche


Hotline
07842 / 98610


















Startseite   .   Windmuehlenmesser-shop   .   wissen   .   Kochmesser - Handhabung

Das Kochmesser - Die richtige Handhabung

Das Kochmesser ist ein Multitalent in der Küche und kann weitaus mehr als vermutet. Entscheidend für entspanntes Arbeiten ist die richtige Halte- und Schneidetechnik. Wir haben Ihnen die am häufigsten vorkommenden Halte- und Schneidetechniken zusammengestellt.

Die Haltetechnik

Das Kochmesser ist vielseitig einsetzbar, jedoch bedarf es der korrekten Handhabung. Sie greifen das Kochmesser mit dem Mittelfinger, Ringfinger und dem kleinen Finger am vorderen Griffstück, unmittelbar am Übergang zum Kropf. Der Daumen und der Zeigefinger legen sich an die Klinge. Das Kochmesser lässt sich mit dieser Haltetechnik sehr präzise und ohne großen Kraftaufwand führen.

Der Krallengriff

Mit der richtigen Schneidetechnik werden Lebensmittel wie gewünscht zerkleinert und Verletzungen können mit der korrekten Haltetechnik vermieden werden. Hierfür ist der sogenannte Krallengriff anzuwenden. Das Schneidgut wird so gehalten, dass die Fingerkuppen zur Handfläche zeigen und die Nägel auf dem Schneidebrett aufliegen. Die breite Klinge des Kochmessers streift flüchtig entlang und die Fingeraußenseite dient als Messerführung.

Der Wiegegriff

Die Klinge wird an den Fingern in gleichmäßigen Bewegungen entlanggeführt ohne diese allzu fest zu streifen. Hierbei ist zu beachten, dass für den korrekten Schnitt das Auf- und Abführen der Klinge wichtig ist. Dabei sollte die Spitze auf der Schneidunterlage ruhen. Hierdurch entsteht eine wiegende Bewegung.

Mit etwas Übung lässt sich schnell ein erster Erfolg einstellen. Der Wiegeschnitt funktioniert dann immer besser und einfacher. Bald schon gehen Sie mit dem Kochmesser geübt um und können anspruchsvolle Schneidarbeiten, Hacken oder Wiegen in kurzer Zeit erledigen.